Heute möchte ich euch ein paar Dinge über meine Einsatzstelle im FSJ erzählen – Die Stabsstelle Medien. Die Stabsstelle Medien ist eine Abteilung des Generalvikariats im Erzbistums Hamburg. Sie beschäftigt sich mit dem Auftritt der Kirche in der Öffentlichkeit und in den Medien. Hier bei uns in der Stabsstelle sitzt das katholische Rundfunkreferat Hamburg, die Redaktion der neuen Kirchenzeitung, der Pressesprecher des Bistums, sowie die Zuständigen für den Internetauftritt des Erzbistums.

Das sind ganz schön viele verschiedene Bereiche, was mein FSJ umso bunter macht. Meine Aufgaben beziehen sich nämlich nicht auf nur einen Aspekt, sondern ich darf da mithelfen, wo man mich gerade braucht. Das Schöne an der Stelle ist die Vielfalt an Aufgaben. Man kann sich immer kreativ einbringen und auch eigene Ideen umsetzen und Vorschläge anbringen.

Eine meiner regelmäßigen Aufgaben ist der Pressespiegel. Jeden Morgen lese ich diverse Zeitungen und suche nach Artikeln, in denen es um unser Erzbistum, unseren Bischof oder andere Dinge, die mit der Kirche im Erzbistum Hamburg zu tun haben, geht. Diese Artikel sammle ich dann und hefte sie alle zusammen. Der Pressespiegel wird dann an alle Abteilungen des Generalvikariats weiterverteilt. So können die zuständigen Sachbearbeiter die Artikel über das Erzbistum sofort lesen.

Die Erstellung des Pressespiegels macht nur einen kleinen Teil meiner Arbeit aus. Ich schreibe nämlich auch Artikel für die Neue Kirchenzeitung. Ich suche nach spannenden Veranstaltungen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg. Die Veranstaltungen besuche ich dann entweder, mache Fotos, führe Interviews und hole mir Informationen über die Veranstaltung. Oder aber ich rufe die zuständigen Organisatoren an und führe Telefoninterviews. Anschließend schreibe ich aus den gewonnenen Informationen dann meinen Artikel.

Aber nicht nur die Kirchenzeitung braucht Artikel. Auch unsere Homepage (www.erzbistum-hamburg.de) muss mit frischen Infos versorgt werden. Gleiche Prozedur, andere Endstation. Kurz um: Das FSJ in der Stabsstelle ist unglaublich vielseitig. Man schnuppert überall mal rein und halt viel Möglichkeit, selbst kreativ Ideen einzubringen.

Eure Rita.