Lukas und André schreiben über die zurückliegende Woche von Gruppe 6. Gemeinsam mit Seminargruppe 4 waren die Gruppen eine Woche in Teterow, im Bischof-Theissing-Haus, zum dritten Seminar:

Kaum war man in Teterow angekommen, war es auch schon wieder vorbei. Das 3. Seminar von Gruppe 6 zum Thema „Timeout – Ich sorge auch für mich!“ war wie erwartet:

Schon bei der Anreise ging der Quatsch wieder los. Im Zug wurde während der langen Anfahrt über das Thema der Seminarwoche gesprochen. Außerdem war die generelle Kommunikation auf einem sehr schönen Niveau, als wäre man gar nicht getrennt gewesen. Durch allerlei Programm verging die Zeit wie im Flug. Wir haben das Motto der Woche sehr wörtlich genommen und uns Zeit für uns genommen – ob durch Yoga, Traumreisen, sehr viele Traumreisen oder durch konstruktive Gespräche über unsere eigene Zukunft war letztlich völlig egal. Dann die Zeit in dieser Gruppe war wie immer der Hammer.

Auch der bunte Abend war wieder ein Highlight: Zuerst wurde gemeinsam mit Seminargruppe 4 verstecken gespielt, dann wurden unter uns spannende Werwolf-Runden ausgefochten.

Der Kontakt zu Seminargruppe 4 war zu Beginn etwas schleppend, doch mit der Zeit war auch zwischen den Gruppen der rege Austausch in vollem Gange.

Wir bedauern, dass die wundervolle Zeit mit dem schönen Haus in Teterow und dem super tollen, netten, immer hilfsbereiten Team der Seminargruppe 6 leider schon vorbei ist. Die Vorfreude auf das nächste Seminar ist riesengroß!