Gruppe 6 war auf ihrem zweiten Seminar und beschäftigte sich mit dem Thema „Leben mit Behinderung“. Was in dieser Woche alles passieert ist, lest ihr hier:

So schnell vergeht die Zeit !

Hinter uns liegt unsere zweite Seminar Woche …

Kurz und knapp kann man sagen, dass diese sehr erfolgreich von unseren Teamern und mit uns durchgeführt wurde.

Schon am Bahnhof fing der Spaß an 🙂 Die Freude auf das Wiedersehen war enorm groß. Mit großen Erwartungen  ist man in den Zug eingestiegen und hat sich auf das Erlebnis und das Programm gefreut.

Leben mit Behinderung – ein Thema , über das man sehr viel reden konnte, wie man gesehen hat.  Egal ob als große Gruppe oder als Kleingruppe, Diskussionsbedarf gab es immer. Die ganze Woche war voll mit Informationen, die den ein oder anderen zum Staunen brachten. Selbst die Morgen- und Abendimpulse waren erstaunlich gut. Der ein oder andere Impuls wurde sogar auf unser Wochenthema bezogen und brachte einen zum Nachdenken.

Besonders interessant war die Schulung zur Prävention sexualisierter Gewalt.  Auch wenn die Luft , nach 3 Tagen intensiver Arbeit , etwas raus war, konnten wir dem Referenten gut folgen. Gelobt wurde der Vortrag für seine lebendige Art des Präsentierens und die Einbindung der Gruppe in Diskussionen und Schauspielereien.

Die Gruppendynamik wurde während der Freizeit, egal ob beim Karten -, Fußball – oder Psychiaterspielen , gestärkt. Selbst beim Essen konnte man nicht still sitzen und hat sich mit seinem Gegenüber unterhalten.

Die Gruppe freut sich auf das nächste Seminar an einem neuen Ort, mit neuen Erlebnissen und alten Bekanntschaften bzw. eventuell schon Freunden.