Gruppe 2 war zum zweiten Seminar wieder in der Kührener Brücke, und was dort so passiert ist, lest ihr hier:

Am Montag hat sich unsere FSJ-Gruppe am Bahnhof Preetz versammelt, dort haben unsere Teamer uns in Empfang genommen. Im Haus war der Tisch für Kaffee und Kuchen gedeckt. Am ersten Tag hatte die Gruppe viel Organisatorisches zu erledigen (Zimmeraufteilung, Tischdienste … ).

Unser Thema für diese Woche war „Mein Körper und Ich“. Dazu haben wir verschiedenes und interessantes erarbeiten können, was zum Beispiel die Wahrnehmung angeht. Am Dienstag haben wir an einer Fortbildung zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“ teilnehmen dürfen, die von Carmen Kerger-Ladleif geleitet wurde.

Am Donnerstag haben wir in Kleingruppen unseren Gottesdienst vorbereitet und diesen dann gemeinsam gefeiert.

Unsere Teamer Lena, Laura und Tjorven haben uns während der ganzen Woche gut unterstützt und wir hatten diese Seminarwoche erneut viel Spaß mit ihnen.

Insgesamt hat uns die zweite Woche gut gefallen, da wir diesmal sehr viel alleine organisieren durften, was zum Beispiel die Impulse und WUPs angeht. Alle Teilnehmenden haben sich dabei besonders Mühe gegeben.

Wir sind schon auf unsere nächste Woche ziemlich gespannt…