Hey ho liebe Leute!

Ich habe lange nichts mehr geschrieben und das tut mir auch sehr leid, aber ich hatte die letzten paar Wochen echt super viel um die Ohren. Zukunftsentscheidungen mussten getroffen werden, Bewerbung für die Uni geschrieben werden und bei der Arbeit war auch noch eine Menge los. Aber jetzt habe ich grad zwei Wochen Urlaub und kann nun endlich mal wieder schreiben.

Also ich hab euch ja schon mal erzählt, dass ich im Antoniushaus in einer Gruppe mit 9 Kindern arbeite und dass diese Kinder alle aus schwierigen Verhältnissen kommen. Daher brauchen sie in vielen alltäglichen Dingen Unterstützung. Diese Unterstützung geben wir ihnen unter anderem auch, indem wir für sie Therapieplätze organisieren.

Zu diesen Therapien müssen die Kinder meist gefahren werden und da komme ich mal wieder ins Spiel. Und dieses Spiel mag ich besonders gerne: Also ich liebe Autofahren! Egal ob alleine oder mit den Kindern. Warum ich es so liebe? Also zuerst einmal ist es einfach herrlich entspannt mal für 1-2 Stunden aus dem Kinderhausalltag heraus zukommen. Und zum zweiten ist es schön, einfach mal Zeit mit nur einem Kind alleine Zeit zu verbringen, was auch die Kinder immer sehr genießen.

Das war es erstmal wieder von mir! Wir hören wieder voneinander … Bis bald, eure Judith 😉