Hallo ihr Lieben,

ich habe in letzter Zeit öfters von Schülern gehört, dass sie nicht wissen, was sie nach der Schule machen sollen. Außerdem wurde ich schon mehrmals auf mein FSJ angesprochen. Deshalb dachte ich mir, dass ich euch einfach mal erzähle wie das alles funktioniert:

Wenn ihr euch für ein FSJ interessiert, könnt ihr euch bei uns im Erzbistum Hamburg bewerben. Ihr müsst dafür einen Bewerbungsbogen ausfüllen, auf den ihr eure Interessen schreibt, wo ihr gerne arbeiten würdet und was ihr euch beruflich vorstellen könnt. Ihr werdet dann, gemeinsam mit anderen Bewerbern, zu einem ersten Treffen eingeladen. Dort wird euch einiges über das Freiwillige Soziale Jahr erzählt. Anschließend habt ihr ein Einzelgespräch, in dem euch eine passende Stelle vorgeschlagen wird. Ich habe angegeben, dass ich mich für die Medienwelt interessiere – deshalb wurde mir Stabstelle Medien empfohlen.

Ihr könnt euch die Stelle dann angucken und einen Probetag machen, um zu gucken ob die Stelle zu euch passt. Ist dies der Fall, könnt ihr den Vertrag unterschreiben.

Ich bin sehr zufrieden damit, dass ich mich für ein FSJ entschieden habe, weil ich finde, dass ein FSJ eine gute Möglichkeit ist, den Berufsalltag kennen zu lernen. Durch die Arbeit merkt man schnell welcher Job zu einem passen könnte und welcher einem überhaupt nicht gefällt. Außerdem tut man etwas Gutes!

Eure Julia